Bericht Interclub 2014/2015

Luzern 1: 1. Liga

Gruppe 103 Platz 1 Aufstieg

 

Luzern 2: 2. Liga

Gruppe 205 (Zentralschweiz) Platz 1 Aufstieg

 

Luzern 3: 2. Liga

Gruppe 206 (Region Aargau/Basel) Platz 5

 

Luzern 4: 3. Liga

Gruppe 306 Platz 5

 

Luzern 5: 4. Liga

Gruppe 404 Platz 4

 

Luzern 6: 4. Liga

Gruppe 407 Platz 7

 

Der Badmintonclub Luzern konnte alle gesteckten Ziele der letzten

Saison erreichen. Luzern 1 hat mit 40(!) von möglichen 42 Punkten ungefährdet

seine Gruppe gewonnen und steigt in die NLB auf. Dahinter folgt Luzern 2 mit

einem fast ebenso ungefährdeten Aufstieg in die 1.Liga. Weil das zweite 2.

Ligateam und das 3. Ligateam den Ligaerhalt schafften, können wir nächste

Saison in jeder Liga von NLB bis 4. Liga mindestens ein Team stellen.

 

Dies ist umso bemerkenswerter, als dass wir einige gewichtige Absenzen

durch Verletzungen erleiden mussten. Dank unseren starken Poolspielern konnten

diese aber mindestens gleichwertig ersetzt werden.

 

Luzern 1

Sehr schnell wurde klar, dass Luzern in dieser Gruppe nur schwer zu

schlagen sein wird. Dank einer konstanten Leistung während der ganzen Saison,

musste das Team nur 2 Punkte abgeben!

 

Luzern 2

Fast ebenso klar fand sich auch Luzern 2 an der Tabellenspitze. Mit

Beni Banz auf dem dritten Herreneinzel konnte ein starker Poolspieler

verpflichtet werden. Die Damen waren während der ganzen Saison Punktegaranten.

 

Luzern 3

Die Gruppe 206 erwies sich als sehr stark. Drei Teams verabschiedeten

sich an der Spitze und der Rest war sehr ausgeglichen. Dank einer überzeugenden

Rückrunde konnten die Luzerner den Ligaerhalt sichern, wenn auch erst im

letzten Spiel definitiv.

 

Luzern 4

Mit der Verletzung der Herren Nummer 1 Denis Buholzer wurde das Team

sehr geschwächt und der Ligaerhalt schon früh in Frage gestellt. Mit einer

markanten Leistungssteigerung und dem Einsatz von Marco Knüsel als neuer Nummer

eins, schaffte das Team schlussendlich den Ligaerhalt dennoch klar.

 

Luzern 5

Auch in diesem Team mussten die Luzerner eine Verletzung hinnehmen.

Lukas Knauss fiel Mitte Saison aus. Dennoch sicherten sich die Spielerinnen und

Spieler, teilweise in ihrer erst ersten oder zweiten Saison, den

ausgezeichneten 4. Schlussrang.

 

Luzern 6

Dieses Team musste aufgrund von Absenzen immer

wieder die Aufstellungen wechseln. Zudem war es für 4 StammspielerInnen die

erste IC Saison. Trotz des letzten Platzes, war eine klare Leistungssteigerung

auszumachen, welche Hoffnungen für die kommende Saison machen darf.